Zum Inhalt springen

Schüleraustausch Erfahrungsbericht Lara in Idaho

Erst vor sechs Wochen startete ich in meinen Schüleraustausch mit ASSE in Boise, Idaho. Dennoch habe ich seitdem schon so viel erlebt, dass hier mein erster Bericht kommt

Gastfamilie: Meine Familie besteht aus 4 Mitgliedern, Mama Kari, Papa Richard, und den zwei Schwestern Faye (14) & Macy (10), außerdem haben sie einen Hund und zwei Katzen. Zu Faye habe ich einen besonders guten Draht, da wir gleich alt sind und in vielen Sachen gleich sind, aber mit den anderen verstehe ich mich auch super. Ich habe mich auch gleich von Anfang an sehr wohl bei meiner Familie gefühlt bzw. fühle mich immer noch super wohl. Sie kümmern sich sehr gut um mich und sind auch sehr unkompliziert, was mir gut gefällt, denn so kann ich besser neue Sachen entdecken und viel mit Freunden erleben. An einem Wochenende war ich mit meiner kleinen Schwester und meinem Dad Ski fahren, das hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Mein Alltag als ASSE Austauschschülerin: Ein normaler Tag unter der Woche sieht bei mir folgendermaßen aus: Ich werde um 7:10 Uhr von meiner Mom geweckt, dann mache ich mich fertig für die Schule und esse noch eine Kleinigkeit. Um 8:00 Uhr geht es los zur Schule. Nach der Schule verschwindet normalerweise erstmal jeder in seinem Zimmer und macht Hausaufgaben, meistens treffen wir uns dann alle wieder beim Abendessen. Da erzählt jeder, was er an seinem Tag gemacht hat bzw. erlebt hat. Und dann gehe ich auch schon ins Bett.

Meine ASSE High School: Die Schule ist in sehr vielen Sachen anders als in Deutschland. Hier habe ich insgesamt nur 8 verschiedene Fächer, in Deutschland sind es 15 verschiedene Fächer, außerdem geht hier eine Schulstunde 2 h, 1:30 h oder 1:20 h das ist von dem jeweiligen Tag abhängig. Also an einem Montag geht eine Schulstunde 2 h lang, am Dienstag 1:20 h usw. Meine Schule beginnt um 8:20 Uhr und endet um 15:05 Uhr, ich werde jeden Tag zur Schule mit dem Auto gefahren und auch wieder abgeholt. An meiner Schule arbeiten wir fast nur mit Laptop und auch alle Hausaufgaben, Termine und Tests sind auf einem Programm im Internet eingetragen. In meiner Schule gibt es „Tests“ und „Quizze“, ein Test ist vergleichbar mit einem großen Leistungsnachweis und ein Quiz besteht meistens nur aus 4-5 Fragen also vergleichbar mit einem kleinen Leistungsnachweis. Die Tests bzw. Quizze werden dann von 8-1 benotet (8 ist das Beste, 1 ist das Schlechteste). Am schwersten fällt mir momentan Mathe, aber die anderen Fächer fallen mir alle recht leicht.

Freunde: Einen Tag vor meinem ersten Schultag, kamen fast alle aus meiner Klasse zu meiner Gastfamilie nach Hause und da habe ich dann schnell ein paar Freunde gefunden. Mit einer Freundin war ich schon im Kino und shoppen, mit einer anderen war ich Ski-fahren und an einem anderen Wochenende waren wir alle zusammen Laser-Tag spielen. Das hat alles so viel Spaß gemacht.

Wie ihr seht, mir wird’s hier nie langweilig. Ich kann ein High School Jahr mit ASSE jedem empfehlen!

Kurz- bewerbung Kontakt Broschüre Erfahrungs- berichte