Zum Inhalt springen

ASSE Germany Warum als Austauschschüler ins Ausland?

Warum Austauschschüler werden?

Hast du den Drang, etwas Außergewöhnliches zu tun oder zu erleben? Deinen eigenen Weg zu gehen? Willst du Austauschschüler werden? Dann ist unser Programm für den internationalen Schüleraustausch genau das Richtige! Im Leben geht es nicht nur um die Ereignisse in deinem eigenen Land, deiner Heimatstadt, deiner Schule oder dem Freundeskreis. Was liegt hinter dem Horizont? Nimm die Herausforderung an! Ein ganzes Schuljahr lang (oder nur für einige Wochen) hast du als Austauschschüler die Chance, mehr über dich und die Welt zu erfahren!

Was hebt einen Austauschschüler von anderen ab? Wenn jemand das Vertraute hinter sich lässt und in das Unbekannte eintaucht, zeigt er oder sie großes Interesse daran, andere Menschen und Sichtweisen zu verstehen und die Welt in einer Art und Weise kennenzulernen, die nicht in Schulbüchern zu finden ist. Ein Jahr im Ausland ist ein Jahr, das deine Welt neu definieren wird.

Als Teilnehmer eines Austauschprogramms wirst du entdecken, dass jeder Moment, jede Unterhaltung und Erfahrung dich dazu bringen wird, deinen bisherigen Blick auf die Welt zu hinterfragen. Du wirst Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Überzeugungen, Werten und Handlungen der Menschen sehen. Plötzlich wirst du erkennen, was es bedeutet, zu einem bestimmten Land und einer bestimmten Kultur zu gehören. Während du über andere lernst, wirst du auch mehr über dich selbst erfahren.

Freundschaften aufbauen – mehr als Austauschschüler sein

Der Schüleraustausch bringt dir mehr als das bloße Wissen über ein anderes Land und dessen Sprache und Kultur. Als Austauschschüler wirst du darüber hinaus lernen, neue Freundschaften aufzubauen, Verantwortung für dich selbst zu übernehmen, Unterschiede zu respektieren und die Überzeugungen anderer zu tolerieren.

Austauschschüler entwickeln Führungsqualitäten, Selbstvertrauen und ein besseres Verständnis für die Komplexität der Welt um sich herum. Deswegen haben die besten Universitäten sowie Unternehmen und Personaler einen sehr positiven Eindruck von Schülern, die ein Schuljahr im Ausland verbracht haben. Sie wissen, dass ehemalige Teilnehmer internationaler Austauschprogramme viele Vorteile haben: Sie verfügen über ein höheres Maß an Reife und besitzen einen globalen Bezugsrahmen – diese Fähigkeiten setzen sie erfolgreich bei ihrem Studium und in ihren Aktivitäten ein.

Wenn du dich entscheidest, ein ASSE Austauschschüler zu werden, wirst du die Erfahrung machen, wie es wirklich ist, in einer anderen Kultur zu leben und enge Freundschaften in deinem Gastland zu schließen. Im einheimischen Café sitzen, mit den Einheimischen Sport treiben, auf den selben Märkten einkaufen wie Einheimische – dies alles sind Dinge, die Touristen verpassen, bei denen man jedoch erst wirklich die Lebensart eines anderen Landes mit all seinen Feinheiten entdeckt.

Du wirst sehen, dass die Teenager in deinem Gastland den Teenagern in deinem eigenen Land sehr ähnlich sind. Sie arbeiten für die Schule, treiben Sport, lieben Partys, gehen ins Kino und haben ähnliche Hobbys. Einige werden deine Freunde fürs Leben werden.

Austauschschüler werden und neue Kulturen kennenlernen

Während du den typischen Alltag einer anderen Kultur erlebst, wirst du jede Minute des Tages etwas Neues lernen. Vielleicht wirst du dich in einer französischen Stadt wiederfinden, die so schmale Straßen hat, dass du die Gebäudemauern mit ausgestreckten Armen an beiden Seiten berühren kannst. Oder du wohnst in einem spanischen Dorf, wo die Ruinen einer kompletten Burg begraben liegen. Vielleicht genießt du die Warmherzigkeit einer amerikanischen Gastfamilie und wirst mit deinen Gastgeschwistern in dem unverkennbaren gelben Schulbus zur Schule gebracht oder kannst nach der Schule an so vielen Sportaktivitäten teilnehmen, dass dir die Wahl schwerfällt. Dies sind die Erfahrungen die du als Austauschschüler machen wirst, wenn du aus erster Hand erlebst, was du bislang nur im Unterricht gelernt oder im Fernsehen gesehen hast.

Als ASSE Austauschschüler bist du nicht nur Teilnehmer eines Austauschprogramms – du bist Teil einer Familie

Die beste Art, sich in die Kultur eines fremden Landes zu integrieren, ist als Mitglied einer Gastfamilie. Jeder ASSE Austauschschüler macht genau das. Die Gastfamilien werden von ASSE sorgfältig ausgewählt und betrachten es als ein Privileg, einen Austauschschüler wie dich bei sich aufnehmen zu können. ASSE Gastfamilien finden, dass ihnen die Erfahrung ebenso zugutekommt wie dir! Sie wollen deine Kultur kennenlernen und ihre eigene mit dir teilen.

Als ASSE Austauschschüler hast du einen ASSE Betreuer, der mit dir und anderen Austauschschülern einige soziale Aktivitäten organisieren wird und dir während deines Aufenthalts hilfreich zur Seite stehen wird.

Als Austauschschüler Fremdsprachen noch einfacher lernen

Bei einem Aufenthalt in einem nicht-englischsprachigen Land fragst du dich vielleicht, wie du am Anfang mit Lehrern, Mitschülern und deiner Gastfamilie kommunizieren wirst. Wenn du jedoch von morgens bis abends ausschließlich von der neuen Sprache umgeben bist, ist dies der schnellste Weg, sie zu lernen. Es ist wie ein Monat Unterricht an einem einzigen Tag!

Selbstverständlich erhältst du von ASSE aber auch Unterstützung beim Erlernen der Fremdsprache. Dies ist in den Programmgebühren bereits inbegriffen. In einem nicht-englischsprachigen Gastland wirst du zu Beginn deines Austauschprogramms entweder an einem 6 - 14-tägigen Sprach- und Kulturtraining teilnehmen oder du wirst in den ersten Wochen deines Aufenthaltes stundenweise Sprachunterricht erhalten.

Du wirst dich nach nur wenigen Wochen ganz bequem mit deiner Gastfamilie verständigen können. Innerhalb weniger Monate wirst du die Sprache deines Gastlandes beherrschen und mit deinen Freunden plaudern und über Witze lachen. Bald wirst du feststellen, dass du in der neuen Sprache träumst. Mit den Sprachkenntnissen, die du entwickelst, genießt du dann als ehemaliger Austauschschüler einen großen Vorteil in Sachen Ausbildung und Beruf.

Bewerbung Kontakt Broschüre