Zum Inhalt springen

Au Pair Erfahrungsbericht Vanessa in Chicago

Hey there!

Mein Name ist Vanessa und ich möchte euch gerne einen kleinen Einblick in mein Au Pair Jahr geben, welches Ende August endet.

Meine Motivation für einen Au Pair Aufenthalt

Der Wunsch, alleine in die weite Welt zu gehen, einfach mal raus aus dem Alltag, neue Kulturen kennenzulernen und sich selbst erstmal richtig zu entdecken, war schon immer meiner. Von klein auf habe ich das Reisen geliebt und versucht, viele Orte zu entdecken. Ebenso war immer mein Interesse am Erlernen einer neuen Sprache sehr groß. Die USA waren immer mein großes Reiseziel, und mein Wunsch war immer, Lehrerin zu werden, weshalb ich die Chance ergriff, mich als Au Pair zu bewerben und viele Erfahrungen im Ausland sowie mit Kindern zu sammeln. Die Bewerbung war wahrscheinlich die spontanste Entscheidung, die ich jemals in meinem Leben getroffen habe, da ich eine Woche vor meinen mündlichen Prüfungen meines Abiturs erst meine Online Bewerbung abgeschickt habe und mir zu 100% sicher sein wollte, dass ich das Au Pair-Sein auch durchziehe.

Ich kann voller Überzeugung sagen, dass ich jeden Moment als Au Pair genieße und unfassbar viel erlebt habe. Schwierige Zeiten gab es auch, aber die wurden immer schnell überwunden, und gerade durch diese wächst man erst richtig aus sich heraus und wird charakterlich stärker. Ebenso wurde mein Englisch von einem Tag auf den anderen nahezu perfekt.

Meine Host Family

Meine Host Family (die aus zwei Mädchen, den Gasteltern und einem Hund besteht) ist wortwörtlich Familie für mich geworden, denn ich werde voll und ganz wie eine eigene Tochter behandelt, und kann mich wirklich glücklich schätzen so eine wundervolle Erfahrung machen zu können. Aber auch Freundschaften habe ich viele geschlossen, denn allein durch Au Pair Meetings, Reisen, das College etc. lernt man viele Menschen kennen, für die man nur offen sein muss. Zudem hätte ich mir niemals vorstellen können so viele starke Beziehungen zu Menschen auf der anderen Seite der Welt aufbauen zu können.

Ich bin wirklich stolz darauf, sagen zu können, dass ich Menschen aus der ganzen Welt kenne und es keine Probleme gab Freundschaften zu schließen, denn im Endeffekt gab es immer irgendwo Gemeinsamkeiten. Vor allem sich als Au Pairs austauschen zu können, war wirklich hilfreich, da man immer jemanden hatte, der sich in Situationen hineinversetzen konnte.

Fazit: Wenn du das Interesse hast neue Erfahrungen zu sammeln, offen für Neues und zum Teil für Herausforderungen bist, gerne mit Kindern Zeit verbringst und mit die beste Zeit deines Lebens haben möchtest, dann bewirb dich als Au Pair und du wirst es definitiv nicht bereuen!

Kurz- bewerbung Kontakt Broschüre Erfahrungs- berichte