Zum Inhalt springen

USA Private High School Private High School Preferred Programm (14 – 18 Jahre)

In diesem Programm kannst du dich aus einer Reihe von attraktiven privaten High Schools, die wir dir anbieten, für deinen Favoriten entscheiden.

Du möchtest unbedingt in eine bestimmte Region in den USA? Dir ist wichtig, dass du nach deinem Schuljahr in den USA ein High School Diploma erhältst? Für solche und andere Wünsche können wir dir aus unseren attraktiven Angeboten die passende High School empfehlen. Bitte kontaktiere uns für eine Liste aller verfügbaren Schulen. Gerne helfen wir dir dabei, die richtige Schule für dich zu finden! Das Schulgeld, das deine private High School für deinen Schulbesuch erhält, ist im Programmpreis bereits inbegriffen. Hier sind einige Beispiele unserer vielen Schulen im Private High School Preferred Programm:

Wahlert Catholic High School in Dubuque, Iowa

Dubuque, die älteste Stadt Ioawas, liegt direkt an der Grenze der drei Staaten Iowa, Illinois und Wisconsin, eine Region, die als die Tri-State Area bekannt ist. Dubuques Lage direkt am Westufer des Mississippi Rivers macht den Ort zu einem quirligen Ziel für Ausflüge zum Mississippi River Museum und Aquarium, zu Live-Musik Festivals und zu Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Die Wahlert Catholic High School bietet ihren Schülern in den Klassen 9 bis 12 ein ausgezeichnetes akademisches Programm für die Vorbereitung auf die Universität. Wahlert ist stolz darauf, einen innovativen Lehrplan und eine Vielfalt von Freizeitaktivitäten und Sportmöglichkeiten anbieten zu können.

Leistungskurse (APs) umfassen beispielsweise Differenzialrechnung, Englisch, Biologie, Chemie, US-Geschichte oder Weltgeschichte. Als Fremdsprache kann Spanisch oder Chinesisch gewählt werden. Bildende Künste werden in der Form von Jazz Band, Theater, Konzertchor, Tanz oder Kunst angeboten. Das sportliche Repertoire lässt Schüler zwischen Football, Volleyball, Bowling, Wrestling, Cheerleading, Golf, Tennis sowie vielen weiteren Sportarten wählen. Zahlreiche Schüler sind darüber hinaus in Clubs wie dem Schülerrat, Robotikclub, Quiz-Wettbewerb oder dem Campus-Ministerium aktiv.

Lake Mary Preparatory School in Lake Mary, Florida

Die Kleinstadt Lake Mary grenzt direkt an die Stadt Sanford und liegt 25 Kilometer nördlich von der bekannten Stadt Orlando im US-Bundesstaat Florida. Im Jahr 2007 wurde Lake Mary als viertbester „place to live in America“ ausgezeichnet. Der namensgebende Lake Mary liegt direkt in der Stadt. Die ganzjährig warmen Temperaturen in Florida laden zu zahlreichen Aktivitäten im Freien ein, zum Beispiel Fahrradtouren, ein Besuch des wöchentlichen Bauernmarkts oder ein Ausflug an die weißen Strände Floridas, die nicht weit entfernt liegen.

Der Fokus der Lake Mary Preparatory School liegt darauf, ihre Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entwicklung zu selbstständigen, verantwortlichen und kritisch denkenden jungen Menschen zu unterstützen. Dafür setzt die Schule auf einen individuellen Lernansatz, der persönliche sowie akademische Ziele verfolgt. Dafür stehen auch die vier grundsätzlichen Werte der Schule: Gemeinschaft, Familie, Integrität und Teamwork. Diversität wird ebenfalls begrüßt. Zu der Schule gehört ein Internat, wo internationale Schüler auf Anfrage wohnen können.

Die Lake Mary Preparatory School bietet als Leistungskurse (APs), neben vielen weiteren, die Fächer Kunstgeschichte, Differenzialrechnung, Computerwissenschaften oder Psychologie, sowie als Fremdsprache Spanisch an. Schülerinnen und Schüler sind außerdem angehalten, den vielen verschiedenen Clubs beizutreten, darunter die Schülervertretung, der Roboterclub und die #NeverAgain-Vereinigung. Zu den Sportarten, die die Schule anbietet, gehören u.a. Golf, Volleyball, Baseball oder Bogenschießen.

Immaculate Heart Central High School in Watertown, New York

Watertown ist eine Stadt im Norden des Bundestaats New York, nahe der kanadischen Grenze. Die Thousand Islands sowie der Lake Ontario sind nicht weit weg, sodass sich die Region zum Bootfahren, Rafting und Wandern ideal ist. Geschichtsinteressierte können in Watertown viele Museen und historisch bedeutsame Gebäude bestaunen.

Das Ziel der Immaculate Heart Central High School ist es, ihren Schülern eine gute Grundlage für ihr Berufsleben zu geben. Deshalb werden viele Kurse zur individuellen Förderung und College-Vorbereitung angeboten. Als Leistungskurse (APs) können Fächer wie Englisch, Mathematik und Geschichte belegt werden. Dazu kommen Wahlfächer wie Grafik Design, Psychologie, Computer Apps und Politik. Französisch, Latein oder Spanisch können als Fremdsprache gewählt werden.

81% der Schüler sind Mitglied eines Schulsport-Teams. Zu dem großen Sportangebot gehören u.a. Fußball, Basketball, Hockey, Baseball und Lacrosse. Andere interessante Clubs sind beispielsweise der Year Book Club, der Mathe Club und das Whiz Quiz Team.

Huron Valley Lutheran High School in Westland, Michigan

Die Stadt Westland im Bundesstaat Michigan hat ca. 80.000 Einwohner, von dort ist es nicht weit bis nach Detroit und zur kanadischen Grenze. Westland liegt im Großraum der Great Lakes, den fünf bekannten großen Seen in den USA und Kanada. In der Stadt gibt es 17 öffentliche Parks, darunter der große Central City Park und der Westland Historic Village Park, in dem man etwas über Stadtgeschichte lernen kann. Im nahegelegenen Detroit gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten, wie Kunstgalerien, Musikevents oder das Henry Ford Museum.

Die Huron Valley Lutheran High School ist stolz auf die exzellente Ausbildung ihrer Schülerinnen und Schüler. Dabei folgt sie einer christlichen Orientierung. Ihr Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihren Fähigkeiten zu bestärken und sie auf ihr Leben nach der Schule vorzubereiten. Deshalb werden die Schülerinnen und Schüler ermutigt, abgesehen von Unterrichtsfächern wie Welt- und Amerikanische Geschichte, Englisch, Biologie oder Glaubenslehre, an den vielen außerschulischen Aktivitäten teilzunehmen, die die Schule anbietet. Dazu gehören beispielsweise Cheerleading, die schulinterne Pep-und-Jazz Band oder der Drama Club. Außerdem stellt die Schule eine große Bandbreite an Sportarten zur Wahl, darunter Fußball, Baseball, Schwimmen und Lacrosse. Deutsch und Spanisch werden als Fremdsprachen angeboten.

Arizona Lutheran Academy in Phoenix, Arizona

Phoenix ist die Hauptstadt des Bundesstaates Arizona und die sechsgrößte Stadt der USA. Sie liegt im sogenannten „Valley of the Sun“, einer Metropolregion mit mehreren Städten, die für ganzjährigen Sonnenschein und warme Temperaturen bekannt ist. Mit seinen zahlreichen Museen und Theatern ist Phoenix ein künstlerisches Zentrum. Auch Sport wird dort groß geschrieben, da Phoenix in jeder der vier beliebtesten amerikanischen Sportarten (American Football, Basketball, Baseball und Eishockey) in der höchsten Liga vertreten ist. Zu den außergewöhnlichsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der Desert Botanical Garden mit zahlreichen Kakteen und einheimischen Pflanzen und der South Mountain Park, der größte städtische Park der USA.

Die Arizona Lutheran Academy ist eine christliche Schule mitten in Phoenix. Sie bietet ein national anerkanntes Bildungs- sowie künstlerisch kreatives Programm an. Die Schule hat es sich zum Ziel gesetzt, ihren Schülerinnen und Schülern außergewöhnliche Bildung anzubieten und ihnen essenzielle Werte zu vermitteln. Als Leistungskurse (APs) können dort u.a. Computerwissenschaften, Englische Literatur, Umweltwissenschaften oder Differenzialrechnung belegt werden. Darüber hinaus bietet die Arizona Lutheran Academy Fremdsprachen wie Spanisch, Latein, Deutsch oder Chinesisch an. Wer sich nach dem Unterricht noch engagieren möchte, kann verschiedenen Clubs, z.B. dem Theaterclub oder dem Medienclub, beitreten oder seine Energie in eine der vielen an der Schule angebotenen Sportarten wie American Football, Golf, Softball oder Wrestling investieren.

Kurz- bewerbung Kontakt Broschüre Erfahrungs- berichte Blog